Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
Classical Music Home > DOSTOJEWSKI, F.: Weisse Nachte

DOSTOJEWSKI, F.: Weisse Nachte

    

About this Recording

DOSTOJEWSKI, F.: Weisse Nachte



Disc 1

  Weisse Nachte
1.   Die erste Nacht: Es war eine wunderbare Nacht, eine von den 00:05:43
2.   Wie ich schon sagte, verzehrte ich mich drei Tage in Unruhe 00:06:42
3.   Es liegt etwas unbeschreiblich Ruhrendes in unserer Petersburger 00:05:16
4.   Auf der anderen Strassenseite tauchte plotzlich neben meiner 00:06:22
5.   Wieso Und in wen In niemand Bestimmten! In ein Ideal, in die 00:05:39
6.   Horen Sie, horen Sie, unterbrach ich sie. Verzeihen Sie, wenn 00:06:31
7.   Die zweite Nacht: Nun haben Sie's doch erlebt, sagte sie lachend 00:06:51
8.   Es gibt, wenn Sie es noch nicht wissen, Nastenka, es gibt hier 00:06:07
9.   Horen Sie einmal, unterbrach mich Nastenka, die die ganze Zeit 00:02:59


Disc 2

  Weisse Nachte
1.   Gut, ich fahre fort. Es gibt, meine liebe Nastenka, in meinem Tage 00:05:53
2.   Im Zimmer ist es inzwischen dunkel geworden, in seiner Seele 00:04:51
3.   Doch solange ihm diese drohende Stunde noch nicht geschlagen 00:05:31
4.   Geben Sie es doch zu, Nastenka, dass man erzittern, zusammenfahren 00:06:53
5.   Wissen Sie, Nastenka, wo ich angelangt bin Wissen Sie, dass 00:05:52
6.   Nastenkas Geschichte: Die eine Halfte meiner Geschichte kennen 00:05:57
7.   Eines morgens kommt der Zimmerherr zu uns herunter, 00:03:58
8.   So stand die Sache, als ich einmal unseren Mieter ganz zufallig 00:05:12
9.   Ich glaubte, dass er uns von nun an ofter besuchen wurde, 00:04:39
10.   Das alles sagte er mir und reiste am nachsten Morgen ab. 00:04:35
11.   Ich wurde so schreiben: Sehr geehrter Herr - muss man mit 00:05:14


Disc 3

  Weisse Nachte
1.   Die dritte Nacht: Heute war ein trauriger, regnerischer Tag, so 00:05:58
2.   In diesem Augenblick wurde mir so seltsam traurig zumute, 00:07:31
3.   Dann wurde sie plotzlich so zartlich, so lieb zu mir. Sie schien 00:07:39
4.   Die vierte Nacht: Mein Gott, was fur ein Ende, was fur ein Ende! 00:05:39
5.   Beruhigen Sie sich, beruhigen Sie sich, setzen Sie sich her. 00:06:42
6.   Ja, ja, fahren Sie nur fort, sprechen Sie nur so zu mir, sagte Nastenka 00:06:10
7.   Ich wollte mit ihr sprechen, doch sie bat mich immerwahrend 00:06:52
8.   Wahrend wir dies sprachen, waren wir beide wie im Nebel, wie 00:04:35
9.   Der Morgen: Meine Nachte endeten mit einem Morgen. 00:05:18
10.   Lange las ich den Brief. Tranen wollten mir in die Augen treten. 00:03:52

Total Playing Time: 02:51:01






Author(s):
Dostoyevsky, Fyodor Mikhail

Reader(s):
Feller, Gerd Udo

Label: Naxos Hörbücher

Genre: Classic Fiction

Period: Romantic

Catalogue No: NHB30072

Barcode: 9783898160957

Physical Release: 03/2003

For Germany and Europe:
Buy from www.jpc.de
For U.S.:
Barnes & Nobles
For U.S. and Canada:
Buy from arkivmusic.com
For Germany:
Buy from NaxosDirekt.de

 

Naxos Records, a member of the Naxos Music Group