Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
Classical Music Home > STORM, T.: Schimmelreiter (Der)

STORM, T.: Schimmelreiter (Der)

    

About this Recording

STORM, T.: Schimmelreiter (Der)



Disc 1

  Der Schimmelreiter
1.   Was ich zu berichten beabsichtige, ist mir vor reichlich einem halben Jahrhundert 00:07:45
2.   Als ich eintrat, sah ich etwa ein Dutzend Manner an einem Tische 00:06:48
3.   Der Junge war tags darauf zum Boden gelaufen und hatte auch bald 00:06:47
4.   Auch als zu Ende Oktobers die Deicharbeit vorbei war, blieb der Gang 00:04:04
5.   Er lief nach Hause; aber an einem der nachsten Abende war er wiederum 00:05:15
6.   Nun aber war's einmal im Fruhjahr, und Hauke lag nach seiner Gewohnheit 00:09:22
7.   Eine Weile spater, als der alte Haien in dem engen Stublein auf und ab schritt 00:04:46
8.   Das langgestreckte Haus des Deichgrafen war durch seine hohe Werfte 00:02:41
9.   Am andern Tage trat Tede Haien mit seinem Sohn in das geraumige Zimmer 00:06:06
10.   Und Hauke hatte so unrecht nicht gehabt; die Welt, oder was ihm die Welt 00:10:23
11.   Dergleichen wiederholte sich an manchem Abend. Hauke hatte scharfe Augen 00:05:19
12.   Es war im Januar von Haukes drittem Dienstjahre, als ein Winterfest gehalten 00:07:25


Disc 2

  Der Schimmelreiter
1.   Auf der weiten Weideflache, die sich zu Osten an der Landseite des Deiches 00:06:48
2.   Die Sonne war endlich schon hinter den Deich hinabgesunken 00:10:26
3.   Hauke hatte sich auf ein Ding besonnen, dessen passende Verwendung zwar 00:05:44
4.   Durch Elkes Zutun war Hauke von dem alten Deichgrafen seines Dienstes 00:06:25
5.   Der Erzahler hielt inne und blickte um sich. Ein Mowenschrei war gegen das Fenster 00:09:03
6.   Elkes Vorahnung war in Erfullung gegangen; eines Morgens nach Ostern hatte man 00:05:39
7.   Stumm, das Auge auf ihre Gaste, ging Elke mit den Magden an den Tischen herum 00:07:58
8.   Es war um mehrere Jahre spater: in dem kleinen Hause Tede Haiens wohnte jetzt 00:07:16
9.   "Das lasst sich dammen!" sprach Hauke bei sich selber, nachdem er diesem Spiele 00:07:19
10.   Und es war Arbeit genug fur beide, die schwerste Last aber fiel jetzt auf 00:11:04


Disc 3

  Der Schimmelreiter
1.   Um dieselbe Zeit des folgenden Abends sass der Knecht auf dem grossen Steine 00:08:18
2.   Elke seufzte unwillkurlich: "Also doch" sagte sie sorgenvoll 00:07:17
3.   Einige Abende spater standen Knecht und Junge miteinander vor der Stalltur 00:06:33
4.   Als die Versammelten hierauf nicht sogleich zu antworten bereit waren, erhob sich 00:06:20
5.   Als nach einigen Wochen die Deichlinie abgesteckt und der grosste Teil der Sturzkarren 00:04:52
6.   Endlich, als schon die Pfingstglocken durch das Land lauteten, hatte die Arbeit 00:04:49
7.   So war der Sommer und der Herbst vergangen; noch bis gegen Ende November 00:07:53
8.   Am dritten Abende nach diesem Tage sprach ein frommer Redner 00:06:15
9.   Als es in den Oktober hineinging, stand an der Westseite die neue Schleuse schon fest 00:09:09
10.   Und am andern Tage wurde der letzte Spatenstich am neuen Deich getan 00:05:19


Disc 4

  Der Schimmelreiter
1.   Fortan lebte er einsam seinen Pflichten als Hofwirt wie als Deichgraf 00:07:19
2.   Fielen zufallig Haukes oder Elkes Augen auf dies wunderliche Vierblatt 00:08:08
3.   So lebten die Menschen auf dem Deichgrafshofe still beisammen 00:07:29
4.   Nach Neujahr war wieder einmal die Sorge in das Haus getreten; ein Marschfieber 00:08:25
5.   Eine unruhige Nacht folgte diesem Tage; Hauke walzte sich schlaflos in seinen Kissen 00:05:22
6.   "Das Jahr, von dem ich Ihnen erzahle", sagte nach einer Weile mein Gastfreund 00:06:50
7.   Es war vor Allerheiligen, im Oktober. Tag uber hatte es stark aus Sudwest gesturmt 00:04:51
8.   Hauke hullte sich in seinen Mantel, und Elke nahm ein Tuch und wickelte es ihm sorgsam 00:05:34
9.   Eine furchtbare Boe kam brullend vom Meer heruber, und ihr entgegen sturmten Ross 00:05:21
10.   Da plotzlich erhob sich ein Schrei aus dem ubrigen Haufen, ein Schrei, wie ihn nur 00:08:38
11.   Der Erzahler schwieg; ich griff nach dem gefullten Glase, das seit lange vor mir stand 00:04:04

Total Playing Time: 04:53:09






Author(s):
Storm, Theodor

Reader(s):
Franke, Peter

Label: Naxos Hörbücher

Genre: Classic Fiction

Period: Romantic

Catalogue No: NHB40022

Barcode: 9783898161039

Physical Release: 07/2002

For Germany and Europe:
Buy from www.jpc.de
For U.S.:
Barnes & Nobles
For U.S. and Canada:
Buy from arkivmusic.com
For Germany:
Buy from NaxosDirekt.de

 

Naxos Records, a member of the Naxos Music Group