Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
Classical Music Home > STORM, T.: Schimmelreiter (Der)

STORM, T.: Schimmelreiter (Der)

    

About this Recording

STORM, T.: Schimmelreiter (Der)



Disc 1

  Der Schimmelreiter
1.   Was ich zu berichten beabsichtige, ist mir vor reichlich einem halben Jahrhundert 00:07:45
2.   Als ich eintrat, sah ich etwa ein Dutzend Manner an einem Tische 00:06:48
3.   Der Junge war tags darauf zum Boden gelaufen und hatte auch bald 00:06:47
4.   Auch als zu Ende Oktobers die Deicharbeit vorbei war, blieb der Gang 00:04:04
5.   Er lief nach Hause; aber an einem der nachsten Abende war er wiederum 00:05:15
6.   Nun aber war's einmal im Fruhjahr, und Hauke lag nach seiner Gewohnheit 00:09:22
7.   Eine Weile spater, als der alte Haien in dem engen Stublein auf und ab schritt 00:04:46
8.   Das langgestreckte Haus des Deichgrafen war durch seine hohe Werfte 00:02:41
9.   Am andern Tage trat Tede Haien mit seinem Sohn in das geraumige Zimmer 00:06:06
10.   Und Hauke hatte so unrecht nicht gehabt; die Welt, oder was ihm die Welt 00:10:23
11.   Dergleichen wiederholte sich an manchem Abend. Hauke hatte scharfe Augen 00:05:19
12.   Es war im Januar von Haukes drittem Dienstjahre, als ein Winterfest gehalten 00:07:25


Disc 2

  Der Schimmelreiter
1.   Auf der weiten Weideflache, die sich zu Osten an der Landseite des Deiches 00:06:48
2.   Die Sonne war endlich schon hinter den Deich hinabgesunken 00:10:26
3.   Hauke hatte sich auf ein Ding besonnen, dessen passende Verwendung zwar 00:05:44
4.   Durch Elkes Zutun war Hauke von dem alten Deichgrafen seines Dienstes 00:06:25
5.   Der Erzahler hielt inne und blickte um sich. Ein Mowenschrei war gegen das Fenster 00:09:03
6.   Elkes Vorahnung war in Erfullung gegangen; eines Morgens nach Ostern hatte man 00:05:39
7.   Stumm, das Auge auf ihre Gaste, ging Elke mit den Magden an den Tischen herum 00:07:58
8.   Es war um mehrere Jahre spater: in dem kleinen Hause Tede Haiens wohnte jetzt 00:07:16
9.   "Das lasst sich dammen!" sprach Hauke bei sich selber, nachdem er diesem Spiele 00:07:19
10.   Und es war Arbeit genug fur beide, die schwerste Last aber fiel jetzt auf 00:11:04


Disc 3

  Der Schimmelreiter
1.   Um dieselbe Zeit des folgenden Abends sass der Knecht auf dem grossen Steine 00:08:18
2.   Elke seufzte unwillkurlich: "Also doch" sagte sie sorgenvoll 00:07:17
3.   Einige Abende spater standen Knecht und Junge miteinander vor der Stalltur 00:06:33
4.   Als die Versammelten hierauf nicht sogleich zu antworten bereit waren, erhob sich 00:06:20
5.   Als nach einigen Wochen die Deichlinie abgesteckt und der grosste Teil der Sturzkarren 00:04:52
6.   Endlich, als schon die Pfingstglocken durch das Land lauteten, hatte die Arbeit 00:04:49
7.   So war der Sommer und der Herbst vergangen; noch bis gegen Ende November 00:07:53
8.   Am dritten Abende nach diesem Tage sprach ein frommer Redner 00:06:15
9.   Als es in den Oktober hineinging, stand an der Westseite die neue Schleuse schon fest 00:09:09
10.   Und am andern Tage wurde der letzte Spatenstich am neuen Deich getan 00:05:19


Disc 4

  Der Schimmelreiter
1.   Fortan lebte er einsam seinen Pflichten als Hofwirt wie als Deichgraf 00:07:19
2.   Fielen zufallig Haukes oder Elkes Augen auf dies wunderliche Vierblatt 00:08:08
3.   So lebten die Menschen auf dem Deichgrafshofe still beisammen 00:07:29
4.   Nach Neujahr war wieder einmal die Sorge in das Haus getreten; ein Marschfieber 00:08:25
5.   Eine unruhige Nacht folgte diesem Tage; Hauke walzte sich schlaflos in seinen Kissen 00:05:22
6.   "Das Jahr, von dem ich Ihnen erzahle", sagte nach einer Weile mein Gastfreund 00:06:50
7.   Es war vor Allerheiligen, im Oktober. Tag uber hatte es stark aus Sudwest gesturmt 00:04:51
8.   Hauke hullte sich in seinen Mantel, und Elke nahm ein Tuch und wickelte es ihm sorgsam 00:05:34
9.   Eine furchtbare Boe kam brullend vom Meer heruber, und ihr entgegen sturmten Ross 00:05:21
10.   Da plotzlich erhob sich ein Schrei aus dem ubrigen Haufen, ein Schrei, wie ihn nur 00:08:38
11.   Der Erzahler schwieg; ich griff nach dem gefullten Glase, das seit lange vor mir stand 00:04:04

Total Playing Time: 04:53:09






Author(s):
Storm, Theodor

Reader(s):
Franke, Peter

Label: Naxos Hörbücher

Genre: Classic Fiction

Period: Romantic

Catalogue No: NHB40022

Barcode: 9783898161039

Physical Release: 07/2002

For Worldwide / Download:
ClassicsOnLine
For Germany and Europe:
Buy from www.jpc.de
For Germany:
Buy from NaxosDirekt.de
For U.S.:
Barnes & Nobles

 



 Tell a Friend |  Bookmark this page Digg It |  Bookmark this page Del.icio.us. |  Add to Facebook Facebook |  FURL FURL |  Add to MySpace MySpace |  Stumbleupon StumbleUpon |  Twitter Twitter

Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
8:00:55 AM, 21 April 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-208-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.