Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
  Classical Music Home > Opera Libretti

Opera Libretti




Beethoven | Bellini | Berg | Berlioz | Bizet | Cavalieri | Cavalli | Clerambault | Debussy | Donizetti | Falla | Gluck | Gounod | Granados | Hallstrom | Handel | Hartke | Haydn | Kalman | Leoncavallo | Mascagni | Massenet | Mercadante | Meyerbeer | Monteverdi | Mozart | Pacius | Petitgirard | Portugal | Puccini | Purcell | Rachmaninov | Rossini | Sacchini | Strauss Johann II | Verdi | Wagner Richard | Wagner Siegfried | Walton | Weber
 
Handel
Allegro
English
Introduction
Introduction
Part the First
Part the Second
Part the Third
German
Introduction
Part the First
Part the Second
Part the Third

Erster Teil


(2)

Nr. 2 Accompagnato

 

L’ Allegro1 (Tenor)
Hinweg mit dir, verhaßte Melancholie2 ,
geboren von Cerberus3 und schwärzester Mitternacht,
im Abgrund des Styx4
unter den grausigen Gestalten, Schreien und
teuflischen Gesichten such dir ein ödes Verlies.
Dort, wo die brütende Dunkelheit mißgünstig
ihre Schwingen ausbreitet und der Nacht-Rabe5 singt,
dort, im Schatten der Finsternis, unter den rauhen Felsenklüften,
wild wie deine zottigen Locken,
im Wüstenland der Cimmerier6,
dort sollst du auf ewig hausen.

(3)

Nr. 3 Accompagnato
Il Penseroso7 (Sopran)

 

Hinweg mit euch, ihr eitlen trügerischen Freuden,
sucht euch einen müßigen Sinn,
nehmt mit euren buntscheckigen Gaukeleien
leichtfertige Launen ein,
den tanzenden Stäubchen gleich,
die die Sonnenstrahlen bevölkern,
oder ähnlicher noch den flüchtigen Träumen,
den windigen Rittern aus dem Gefolge des Morpheus8 .

(4)

Nr. 4 Arie
L’Allegro (Sopran)

 

Komm, du schöne und freie Göttin,
von den Himmlischen Euphrosyne9 ,
von den Sterblichen leichtherzige Fröhlichkeit genannt,
eine der drei Grazien10 ,
die die liebreizende Venus11
dem efeubekränzten Bacchus12 gebar.

(5)

Nr. 5 Arie
Il Penseroso (Sopran)

 

Nein, komm lieber du, weise, erhabene Göttin;
heil dir, göttliche Melancholie,
deren heiliges Antlitz
für des Menschen Auge zu licht ist.
Dich gebar in alter Zeit
die hellhaarige Vesta13 dem vereinsamten Saturn14.

(6)

Nr. 6 Arie und Chor
L’Allegro (Tenor)

 

Eile dich, Nymphe15, bring Ausgelassenheit und
jugendlichen Übermut herbei,
Witz und Scherz und leichtfertige Neckereien,
verstohlene Blicke und Winke,
auf den Gesichtern ein strahlendes Lächeln,
wie es so lieblich auch auf Hebes16 Wangen liegt
und sich so gern in Grübchen schmiegt,
Spaß, der die runzlige Sorge verspottet,
und Gelächter, das sich vor Vergnügen die Seiten hält.
Chor
Eile dich, Nymphe, bring Ausgelassenheit und
jugendlichen Übermut herbei,
Spaß, der die runzlige Sorge verspottet,
und Gelächter, das sich vor Vergnügen die Seiten hält.

(7)

Nr. 7 (Tenor) und Chor

 

Komm tänzelnden Schritts,
feenhaft leicht setz deinen Fuß.
Chor
Komm tänzelnden Schritts,
feenhaft leicht setz deinen Fuß.

(8)

Nr. 8 Accompagnato
Il Penseroso (Sopran)

 

Komm, in tiefes Sinnen versunkene Nonne,
fromm und keusch,
nüchtern, standhaft und ernst,
gehüllt in dunkelsten Purpur
mit erhaben fließender Schleppe.

(9)

Nr. 9 Arioso (Sopran)

 

Komm, doch gehe nicht ab von deiner Art,
mit gleichmäßigem Schritt, bedächtigem Gang,
die Augen auf den Himmel gerichtet,
aus denen gebannt deine Seele schaut.

(10)

Nr.10 Accompagnato, Arioso (Sopran) und Chor

 

So verweile in heiliger Leidenschaft,
in marmorstarrer Selbstvergessenheit,
bis du mit bleischwarzem Ernst
den Blick wieder auf die Erde senkst.
Und nimm in dir Frieden und Ruhe auf,
die Fastenspeise17, die oft als Gast am Tisch
der Götter weilt
und dort lauscht, wie um den Altar des Jupiter18
geschart die Musen19 singen.
Chor
Nimm in dir Frieden und Ruhe auf,
die Fastenspeise, die oft als Gast am Tisch
der Götter weilt.

(11)

Nr. 11 Rezitativ
L’Allegro (Tenor)

 

Fort, verhaßte Melancholie,
immerdar sollst du in der finsteren
cimmerischen Wüste hausen.
Du aber, Fröhlichkeit, eile herbei
und bringe die Bergnymphe, die süße Freiheit20, mit.
Sopran
Und erweise ich dir Ehre nach Gebühr,
Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar.

(12)

Nr. 12 Arie (Sopran)

 

Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar,
damit ich mit ihr21 und mit dir gemeinsam
frei, in ungetrübtem Vergnügen leben kann;
damit ich lauschen kann,
wie die Lerche ihren Flug beginnt
und mit ihrem Gesang die träge Nacht aufschreckt
und dann, aller Kümmernis zum Trotz,
an mein Fenster kommt,
um mir einen guten Morgen zu wünschen22.
Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar!

(13)

Nr. 13 Accompagnato
Il Penseroso (Sopran)

 

Zuerst aber bring auf goldenen Schwingen
den Cherub23 der inneren Einkehr herbei
und laß alles in völliger Stille versinken,
wenn Philomele24 uns ihr Lied schenkt,
um mit süßen, tieftraurigen Klagen
die zerfurchte Stirn der Nacht zu glätten.

(14)

Nr. 14 Arie (Sopran)

 

Süßer Vogel, der du den Lärm der Narren scheust,
voll Musik und Melancholie,
lockst du, o Sängerin, mich oft in die Wälder,
dein Abendlied zu hören.
Und wenn ich dich nicht antreffe,
so gehe ich unbemerkt von aller Welt
über das trockene, weich geschorene Gras,
ganz in den Anblick des wandernden Mondes versunken,
wenn er zu seinem Zenit aufsteigt.

(15)

No. 15 Recitative
L'Allegro (bass)

 

Erweise ich dir Ehre nach Gebühr,
Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar!

(16)

Nr. 16 Arie (Baß)

 

Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar,
laß mich lauschen, wie die Hunde und das Waldhorn
fröhlich den schlummernden Morgen aufscheuchen,
daß es von den weißbereiften Hängen
durch den Hochwald widerhallt.

(17)

Nr. 17 Arie
Il Penseroso (Sopran)

 

Oft, wenn ich auf einem Hügel stehe,
höre ich von fern die Abendglocken,
jenseits eines weiten Wassers,
langsam schwingen, mit dunklem Klang.
Läßt mich aber das Wetter nicht ins Freie,
genügt ein ruhiges, abgeschiedenes Haus,
wo glühende Asche das Licht lehrt,
das Dunkel der Kammer zu durchbrechen.

(18)

Nr. 18 Arie (Sopran)

 

Fern ist die laute Fröhlichkeit,
nur eine Grille zirpt auf dem Herd,
des Wächters einschläfernder Segensspruch25 ertönt,
um die Häuser vor nächtlichem Unheil zu schützen.

(19)

Nr. 19 Rezitativ
L’Allegro (Tenor)

 

Erweise ich dir Ehre nach Gebühr,
Fröhlichkeit, so nimm mich auf in deine Schar!

(20)

Nr. 20 Arie (Tenor)

 

Laß mich nicht ungesehen über grüne Höhen wandern,
an Ulmenhecken entlang:
Dort, wo ganz in der Nähe der Bauer
pfeifend über sein gepflügtes Land schreitet,
und die Milchmagd lustig singt,
wo der Schnitter seine Sense wetzt,
und jeder Hirte unter dem Weißdorn im Tal
seine Geschichten erzählt.

(21)

Nr. 21 Arie (Sopran)

 

Schon bieten sich meinen Augen neue Wonnen,
wenn der Blick über das Land schweift:
Rotbraune Wiesen und graue Brachen,
über die grasende Herden streifen.

(22)

Nr. 22 Accompagnato (Baß)

 

Berge, an deren karger Brust sich
die müden Wolken zur Ruhe betten;
gemähte Wiesen, herausgeputzt in buntem Blütenkleid,
flache Bäche und breite Flüsse;
Türme und Zinnen erblickt das Auge,
die tief versteckt aus dichtem Laubwerk ragen.

(23)

Nr. 23 Arie (Sopran) und Chor

 

Oder laßt die lustigen Schellen erklingen
und die fröhlichen Fiedeln
den Burschen und Mädchen unter den Bäumen
im Wechselspiel von Licht und Schatten
zum Tanz aufspielen.
Chor
Und Jung und Alt kommt heraus,
sich an einem sonnigen Feiertag zu vergnügen,
bis des langen Tages Licht verblaßt.
Nach einem solchen Tag kriechen sie müde ins Bett,
durch den flüsternden Wind bald in den Schlaf gesungen.

Ende des ersten Teiles

 


Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
10:42:01 AM, 3 September 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-212-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.