Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
  Classical Music Home > Opera Libretti

Opera Libretti




Beethoven | Bellini | Berg | Berlioz | Bizet | Cavalieri | Cavalli | Clerambault | Debussy | Donizetti | Falla | Gluck | Gounod | Granados | Hallstrom | Handel | Hartke | Haydn | Kalman | Leoncavallo | Mascagni | Massenet | Mercadante | Meyerbeer | Monteverdi | Mozart | Pacius | Petitgirard | Portugal | Puccini | Purcell | Rachmaninov | Rossini | Sacchini | Strauss Johann II | Verdi | Wagner Richard | Wagner Siegfried | Walton | Weber
 
Wagner Richard
Rienzi
Synopsis
Introduction
Act I
Act II

Zweiter Akt

Introduktion

Chor der Friedensboten, Rienzi, Baroncelli, Cecco, Senatoren

Chor der Friedensboten

auf dem Theater, sehr entfernt
Jauchzet, ihr Täler!
Frohlockt, ihr Berge!
Frei prangt die Flur,
erfüllt von Segensspur!
Jauchzet, ihr Berge!
Frohlockt, ihr Täler!
Der Vorhang geht auf.
die Bühne bleibt noch eine Zeitlang leer. Den folgenden Gesang der Friedensboten hört man wie aus den Straßen näherkommend, bis diese selbst mit dem ersten Friedensboten an der Spitze gegen die Mitte des Gesanges durch das große Portal in einem langsamen Zuge auftreten. Sie sind festlich antik in Weiß gekleidet und tragen silberne Stäbe.

Chor der Friedensboten

Ihr Römer, hört die Kunde
des holden Friedens an:
Auf Romas heil'gem Grunde
wallt freudig jede Bahn!
In düstrer Felsen Schluchten
drang goldner Sonne Schein;
in Meeres sichren Buchten
zieht froh die Segel ein!
Denn Friede ist gekommen,
der Freiheit Licht gewonnen!
Jauchzet, ihr Täler!
Frohlockt, ihr Berge!
Rienzi tritt auf mit Cecco, Baroncelli und den Senatoren.

Rienzi

Du, Friedensbote, sage an,
hast deine Sendung du vollbracht?
Zogst du durchs ganze Römerland
und bringest Frieden du und Segen uns?

Erster Friedensbote

Ich sah die Städte, sah das Land,
ich zog entlang des Meeres Strand;
so weit das Land der Römer reicht,
trug mich mein Fuß beschwingt und leicht.
und Frieden fand ich überall,
froh tönt des Jubels Widerhall.
Frei treibt der Hirt die Herde hin,
reich prangt der Felder Fruchtgewinn.
Der Burgen Wälle stürzen ein,
denn frei will jeder Römer sein.

Chor der Friedensboten, erster Friedensbote

So weit das Land der Römer reicht,
trug uns der Fuß beschwingt und leicht,
und Frieden fand ich überall,
froh tönt des Jubels Widerhall.
Frei treibt der Hirt die Herde hin,
reich prangt der Felder Fruchtgewinn.
Der Burgen Wälle stürzen ein,
denn frei will jeder Römer sein.

Rienzi

Dir Preis und deiner hohen Macht!
Durch dich, mein Gott, hab' ich's vollbracht!

Baroncelli, Cecco, Senatoren

Dir alles Glück verdanken wir,
dem größten Römer, Ehre dir!

Rienzi

Geht, Friedensboten, ziehet denn
durch alle Straßen Romas hin,
bringt jedem Römer eure Kunde!
die Friedensboten verlassen unter Anstimmung der Hymne langsam durch das Portal die Bühne. Der Gesang verhallt zum Schluß in den Straßen.

Chor der Friedensboten

Ihr Römer, hört die Kunde
des holden Friedens an:
Auf Romas heil'gem Grunde
wallt freudig jede Bahn!
In düstrer Felsen Schluchten
drang goldner Sonne Schein;
in Meeres sichren Buchten
zieht froh die Segel ein!
Denn Friede ist gekommen!
Der Freiheit Licht gewonnen!
Jauchzet, ihr Täler!
Frohlockt, ihr Berge!
Rienzi ist in stummes Gebet versunken.
Steffano Colonna, Orsini und die Nobili, alle in Friedensgewändern, treten auf und grüßen Rienzi mit stolzer Unterwürfigkeit.

Colonna

Rienzi, nimm des Friedens Gruß!

Rienzi

Heil euch! - Was fehlt noch Rom zu seinem Glücke,
da seine mächt'gen, stolzen Feinde jetzt
zurückgekehrt und Treue ihm geschworen!

Colonna

Rienzi, ich bewundre dich;
zwar sucht' ich diese Größe nie in dir,
doch sei's darum! Ich will sie anerkennen!

Rienzi

Des Friedens, des Gesetzes Größe nur,
nicht meine, sollt ihr anerkennen!
Vergeßt es nie, daß dieser Preis es war,
um den wir kämpften; - daß diese Tore sich
euch öffneten, nur da ihr Treu' ihm schwurt,
daß ihr ihm untertan sein sollt
wie der geringste der Plebejer!
die Mauern eurer Schlösser saht ihr fallen,
durch die ihr Rom zum Räuberlager machtet.
Weh euch, wenn ihr drum Groll noch nährt,
wenn euer Herz der neue Tag noch nicht
erwärmt! Weh euch beim kleinsten Übertritt!
Denn ich vor allem schütze das Gesetz,
ich, der Tribun.
Mit freundlicher Herablassung.
Ihr Herrn und Edlen, ich
erwarte euch zum Feste in diesen Sälen!
Er geht ab mit Cecco, Baroncelli und den Senatoren.

Szene, Terzett und Chor

Orsini, Colonna, Nobili. Später Adriano.

Orsini

Colonna, hörtest du das freche Wort?
Sind wir verflucht, zu dulden solche Schmach?

Colonna

Ha, wie ich knirsche! Der Plebejer, er,
den ich zum Spott an meiner Tafel hielt!

Orsini

Was ist zu tun? Wir sind besiegt.
und dieser Pöbel, den mit Füßen wir
getreten, wie verwandelte er sich!
die Masse ist bewaffnet, Mut und Begeisterung
in jedem der Plebejer.

Colonna

Der Pöbel - ha!
Rienzi ist's, der ihn zu Rittern macht.
Nimm ihm Rienzi, und er ist, was er war.
die Nobili schließen einen engeren Kreis um Orsini und Colonna. Adriano tritt ungesehen auf, beobachtet die Gruppe und mischt sich unbemerkt unter sie.

Orsini

So wäre denn auf ihn allein
der Streich zu führen, der uns frommt?

Colonna

Er ist der Götze dieses Volks,
das er durch Trug verzaubert hält.

Orsini

Doch für Gewalt und offne Tat
sind wir zu schwach, vermögen nichts.

Colonna

Was bleibt uns übrig? Tötet ihn
inmitten dieser Narrenbrut,
hin ist die Pracht und uns der Preis!

Orsini

Ha, du sprichst wahr! und diesen Stoß,
wer führt ihn sichrer wohl als ich?
Heut ist das Fest in diesen Sälen,
schließt euch um mich, ich fehle nie!

Colonna

Vierhundert Lanzen, denen er
die Stadt verschloß, bring' ich herein,
besetze schnell das Kapitol,
und Rom gehört von neuem uns.

 


Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
4:53:04 AM, 11 July 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-208-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.