About this Recording
NHB10172 - GRILLPARZER, F.: Kloster bei Sendomir (Das)
German 

„Das Kloster bei Sendomir“

entstand in den Jahren 1823/24 und wurde 1828 veröffentlicht. Der Untertitel lautet: „Nach einer als wahr überlieferten Begebenheit.“ Grillparzer war der Stoff in den „Altdeutschen Wäldern“, herausgegeben von den Brüdern Grimm, vor Augen gekommen; auch haben wohl persönliche Erlebnisse zur Abfassung der Geschichte beigetragen: Grillparzer war zwischen 1818 und 1827 in eine nähere Beziehung zu Charlotte von Paumgarten gekommen, der Frau seines Vetters und Freundes, hatte sich dann aber zurückgezogen; ihr war 1822 die Tochter Karoline gestorben, sie selbst starb am 16. September 1827; von ihrer anhaltenden Liebe erfuhr Grillparzer erst an ihrem Sterbebett; im Tagebuch Grillparzers heißt es unter dem Datum des 16. September 1827: „Ich habe sie verlassen, misshandelt. Ich war vielleicht Mitursache ihres Todes.“ Sicherlich hat außerdem das Geschehen selbst den Dramatiker Grillparzer gereizt. Obwohl er die Vorgänge durch eine Rahmenhandlung zu episieren versucht hat, bestimmt das Dramatische die Darstellung bis zum Schluss. Es wundert daher nicht, dass ein anderer Dramatiker, Gerhart Hauptmann, die Geschichte Grillparzers in einem Drama unter dem Titel „Elga“ (1905) aufgegriffen hat.


Close the window