Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Boris Michael Gruhl
www.klassik.com, January 2010

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert:
Booklet:
Features:
Regie:

Der 8. Oktober 1992 war ein denkwürdiger Tag in der Pariser Oper. Ein Werk wurde erstmals dort gegeben und kehrte doch eigentlich zurück. Ein Künstler, in seinem Fach der Künstler des 20. Jahrhunderts, nahm Abschied. Am 8. Oktober 1992 war die Premiere und erste Aufführung des großen romantischen Balletts ‘La Bayadère’ in Paris. Nach Paris hatte es kein Geringerer als Rudolf Nureyev gebracht, denn das Werk nach einer Erzählung des Franzosen Théophile Gautier, das in einen phantastisch, romantischen, idealisierten Orient indischer Prägung führt, wurde durch Marius Petipa 1877 in St. Peterburg mit der Musik von Ludwig Minkus uraufgeführt. Nureyev, der Star des russischen Balletts, setzte sich bei einem Gastspiel der Leningrader 1961 in Paris ab, der Ausnahmentänzer machte eine Weltkarriere und wurde 1983 Direktor des Balletts der Pariser Oper. 1992 brachte er ‘La Baydère’ auf die Bühne der Pariser Oper, er selbst hatte die Originalpartitur in St. Petersburg bei einem von Gorbatschow initiierten Besuch fotokopiert, er selbst hatte die männliche Hauptpartie, den edlen Krieger Solor, schon 1959 am Leningrader Kirov-Theater (seit 1992 wieder Mariinsky-Theater St. Petersburg) getanzt und fortan in der Sowjetunion immer wieder. Jetzt, schwer von der tödlichen Infektion mit dem HI Virus gezeichnet, brachte er als seine choreografische letzte Arbeit ‘La Bayadère’ nach Paris. Die Hauptpartien, Nikya, Gamzatti und Solor tanzten Isabelle Guérin, Elisabeth Platel und Laurent Hilaire. Nureyev starb am 6. Januar 1993. Seine letzte Choreografie, bis heute im Repertoire der Pariser Oper, in den üppigen Bildern von Ezio Frigerio, inzwischen auf die große Bühne der Opéra Bastille gesetzt, gehört zu den wesentlichen Werken der Pariser Tänzerinnen und Tänzer.

Bei Arthaus ist eine DVD erschienen, die die Wideraufnahme der Produktion im Jahre 2002 dokumentiert. Der Zuschauer erfährt gut, wie die Tänzerinnen und Tänzer darum ringen den Geist der originalen Aufführung zu erhalten und dennoch jeden Anflug des Musealen zu vermeiden. Wir haben die seltene Gelegenheit die Tänzer von 1992 bei den Proben von 2002 zu beobachten, dabei sind besonders die Passagen mit Isabelle Guérin interessant, die uns teilhaben lässt an dem Prozess der Vergegenwärtigung des Schicksals der verratenen Tempeltänzerin. Wir erhalten Einblicke in den Prozess der Verwandlung technischer Exaktheit zu berührender Eindringlichkeit und Charakterisierung der Gestaltung zutiefst menschlicher Vorgänge durch ein Höchstmaß an Stilisierung. Wir erfahren etwas über die Arbeit des Corps de ballet, in diesem Falle der 32 Tänzerinnen im berühmten Bild des Königreichs der Schatten, in dem jede der Tänzerinnen eine Solistin ist. Wir erfahren dass Perfektion die eine Seite des klassischen Tanzes, die Beseelung die andere ist. Wir sehen den Prozess der Verwandlung vom Alltag der Proben, den Weg von der Probebühne ins Theater und die Ausschnitte am Tag der Aufführung. Ein unspektakulärer aber gründlicher und genau beobachtender Film. Eine Empfehlung nicht nur für die Fans dieser Kunst, eine Ergänzung zur Aufführung des Balletts, das nach seiner deutschen Erstaufführung 1998 in München jetzt auch im Repertoire des Berliner Staatsballetts und des Balletts der Dresdner Semperoper ist.






Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
8:40:57 PM, 22 October 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-208-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.