Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

N.H.
Fono Forum, November 2009

Music:
Sound:

Sie sind Meisterinnen ihres Fachs- Michala Petri, die brilliante dänische Blockflötistin und Chen Yue aus China, eine Virtuosin auf Xiao und Dizi, zwei traditionellen chinesischen Flötentypen, die der abenländischen Block-beziehungsweise Traversflöten entsprechen. Für dieses Damenduo haben fünf junge dänische und fünf chinesische Komponisten je ein Duo geschrieben. Ein spannendes project, das unter dem Motto “East meets West” mit aparten Klangmischungen und einen hauch von Exotik ein nicht alltägliches Hörerlebnis bietet. Inspirierend!



Heinz Braun
Klassik heute, July 2009

Bewertungsskala: 1–10
Künstlerische Qualität:
Klangqualität:
Gesamteindruck:

China ist in—und dies nicht erst seit den Olympischen Sommerspielen im vergangenen Jahr. Das Interesse am Reich der Mitte, an dessen Sprache und Kultur ist in den letzten Jahrzehnten stetig gewachsen. Allein ein flüchtiger Blick genügt, um sich von der vermeintlichen Überlegenheit des Abendlandes zu verabschieden und sich in staunender Demut zu üben: so reich, so übervoll von Schönheiten ist die Kultur Chinas, und das wenige, das wir davon hier im Westen bislang überhaupt kennengelernt und wahrgenommen haben, erweist sich als die Spitze eines Eisbergs, dessen Größe und Bedeutung sich erst nach und nach erschließt.

Einer der schönsten und vielleicht auch tiefgreifendsten Wege, in eine fremde Kultur einzutauchen, ist der künstlerische Austausch, die aktive kreative Auseinandersetzung mit dem Andersartigen und zugleich die Erkenntnis, wie viel Gemeinsames es zu entdecken gibt.

Die dänische Blockflötistin Michala Petri hat sich zusammen mit ihrer chinesischen Partnerin Chen Yue auf eine faszinierende musikalische Reise begeben. Ihr Projekt „Dialogue—East meets West“ stellt Duette für (westliche) Blockflöte und (chinesische) Querflöte einander gegenüber, die 2007 von je fünf chinesischen und dänischen Komponisten eigens für diese CD konzipiert wurden.

Ich war auf das Resultat mehr als gespannt: Chinesische Folklore versus westliche Avantgarde? Pentatonik gegen Dodekaphonie? Hedonistischer Schönklang im Kontrast zu modernen Spieltechniken? Es würde den Rahmen sprengen, auf alle zehn eingespielten Werke näher einzugehen. Soviel sei gesagt: Alle zehn Stücke sind überaus hörenswert und bieten ein breites Spektrum von ästhetischen, stilistischen und formalen Ansätzen. Alle Konzepte überzeugen, spielen sie auf traditionelle Volksmusik Chinas bzw. der Inneren Mongolei an (Li Rui, Gang Chen, Siqin Chaoketu), verbinden sie beide Welten (Hu Yao, Pernille Louise Sejlund) oder präsentieren sie sehr persönliche kompositorische Lösungen (Anders Monrad, Mette Nielsen, Kasper Rofelt, Benjamin de Murashkin und Ruomei Chen).

Von der ersten bis zur letzten Minute habe ich mit Spannung, Freude und Staunen zugehört. Manchmal war es sogar schwer zu unterscheiden, woher welche Musik kommt. Ein gutes Zeichen, denke ich. Wieder einmal erweist sich das „kleine“ Dänemark (damit wohl stellvertretend für viele skandinavische Länder) als Hort stilistisch-ästhetischer Pluralität jenseits festgefahrener akademischer Begrenzungen, wie sie so in Deutschland etwa mit seinem faktisch klar umrissenen Bild, was sich in der „Neuen Musik“ ziemt, kaum denkbar wäre.

OUR Recordings hat dem Projekt alle nur denkbare Liebe und Sorgfalt angedeihen lassen: Aufnahmequalität, ausführliche Werkkommentare, Design—alles vom Feinsten! Herausgekommen ist eine der aufregendsten, inspirierendsten und inspiriertesten Blockflöten-CDs der vergangenen Jahre.

Michala Petris Ost-West-Projekt markiert den Idealfall eines interkulturellen Dialogs: Musik, die mir Hoffnung gibt, dass die Zeitgenössische Tonkunst eine Zukunft hat!



Dieter Steppuhn
Ensemble Magazin für Kammermusik, June 2009

Repertoirewert:
Klang:
Interpretation:

Michala Petri, Protagonistin der Blockflötenkunst, liess sich von fernöstlichen Klängen faszinieren und suche die Begegnung mit der fremden Musikkultur. In der Chinesin Chen Yue fand sie eine Kollegin, bewandert im Spiel traditioneller Flöten ihres Landes. Diese CD- die zweite einer Dialogo-Seri des Labels- ist ein klingendes Ergebnis solchen Suchens und Findens. Zusammen spielen sie 10 Werke, fünf chinesische unf fünf dänische. Die Vermischung von Spielelementen beider Kulturen schafft ein spannendes Geflecht von vielerlei Klängen, die sich musikalish durchdringen und ineinanderfliessen—miteinander und gegeneinander, in gewohnter und in fremdärtiger Tonalität, betrachtend, beschreibend, versöhnend, beschwörend, aufmunternd. Wie in der Naturschilderung der jahrtausendealten chinesischen Malerei entstehen bei diesen intim-abstrakten Klängen vielfarbige Bilder einer Beschaulichkeit, die träumen lässt und mit manchem Schlimmen in unserer lauten und gewalterfüllten Welt versöhnen kann. Bewunderswert, wie sich die dänischen Freunde Michala Petri fantasie-und gefühlvoll mit ihren Kompositionen in ein solches Idiom einzufügen vermochten.






Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
9:40:06 AM, 19 April 2015
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2015 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-208-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.