Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, November 2012

Die drei Kammersymphonien des immer noch zu wenig bekannten dänischen Komponisten Vagn Holmboe (1909-1996) entstanden zwischen 1951 und 1970. Holmboe, der auch einige reine Streichersymphonien sowie ‘große’ Symphonien komponierte, schrieb die Kammersymphonien für kleinere Formationen: das lappländische Kammerorchester spielt mit rund dreißig Musikern. Freilich haben die Toningenieure den Klang relativ groß dimensioniert, so dass man beim Hören gut und gerne an eine größere Formation denken kann.

Alle drei Kammersymphonien verbinden Holmboes Hang zu den Abläufen der Natur mit der Idee der musikalischen Metamorphose. John Storgards konzentriert sich bei diesen Weltersteinspielungen auf den klaren musikalischen Ausdruck der Kompositionen.

Das 1972 gegründete ‘Lapland Chamber Orchestra’—das nördlichste professionelle Orchester der Europäischen Gemeinschaft—spielt diese Musik trotz des weiten Klangs detailbewusst und transparent. Die Kompositionen, die leicht etwas ausdrucksarm sein könnten, klingen unter Storgards Leitung doch sehr stimmungsvoll und mitunter ganz poetisch, in den schnellen Sätzen auch mitreißend vital. Unter Kammersymphonien stellt man sich vielleicht etwas anderes vor…Lapplands und Holmboes Kammern sind groß, schon eher Ballsäle… © 2012 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group