Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Prof. Kurt Witterstätter
www.klassik.com, January 2010

Interpretation:
Klangqualität:
Repertoirewert:
Booklet:

Das illustrative Orchesterschaffen von Richard Strauss erfreut sich auch außerhalb von runden Gedenkjahren erfreuender Präsenz. Naxos bringt nun das intime, gleichwohl breit ausgemalte häusliche Leben des Komponisten Richard Strauss und seiner Familie in der ‘Sinfonia Domestica’ von 1904 mit der Weimarer Staatskapelle unter dem polnischen Dirigenten Antoni Wit als CD heraus. Die Staatskapelle Weimar spielt die fünf Sätze der ‘Sinfonia Domestica’ unter Wits zupackender Leitung lebendig, dennoch kultiviert, nervig und virtuos. Da werden die rührenden Szenen aus dem Straussschen Alltag einerseits gefühlig phrasiert, dann aber auch wieder energisch und griffig voran getrieben. Überhaupt zeigt sich Wit als Dirigent, der sich nicht retardierend in der Idylle ausbadet und in die kleinen Glückseligkeiten des Alltags verliert, sondern immer wieder handfest zupackt und zügig vorwärts drängt. Eingangs sind die Themen der Familien-Akteure deutlich voneinander abgesetzt exponiert. Im Metrum weiß Wit mit der ihm geschlossen folgenden Weimarer Staatskapelle federnd zu phrasieren. Im Klang überzieht er dann an einigen Stellen aber schon.

Dabei vergröbert die Tontechnik weit ausgereizte dynamische Kontraste noch zusätzlich. So ist die Einschlafszene von Söhnchen Franz duftig und voll Ruhe angegangen, wird dann aber von zu starken Bläsern etwas unsanft überlagert. Auch die Adagio-Liebesszene erhält eingangs etwas viel an spielerischer Wucht. Die nachfolgenden Komplexe lässt Wit deftig und in hochfahrender Emotion ausmalen. Im Finale erzielen Wit und die Staatskapelle Weimar leuchtende Geschäftigkeit, die Wiedergabe steigert sich in hohe Spielfreude und hat selbst im rasenden Presto noch präzise Kontur. Alles in allem ist diese häusliche Strauss-Sinfonie bei ihrer hohen kollektiven Virtuosität nicht unbedingt von brillanter Bravour. Im Ergebnis eher handfest als feinsinnig. Das deutsch-englische (bei den biografischen Angaben leider nur englische) Beiheft analysiert die häuslichen Stationen der Straussens und ihre kompositorische Umsetzung eingängig.

Auch in den auf dieser CD enthaltenen späten ‘Metamorphosen’ des 81jährigen Richard Strauss lässt Wit die Leidenschaft nochmals voll hochfahren. Man hört hier im Gegensatz zu sonstigen, eher vergeistigten Interpretationen mit Jenseits-Blick eine passioniert inspirierte Wiedergabe, die voll mit Expressivität aufgeladen ist. Spielerisch wird das halbstündige, sich unablässig weiter entwickelnde Werk von den Streichern der Staatskapelle Weimar dynamisch, großbogig und vibrato-gesättigt voll ausgeschöpft. Diesseitigkeit ist Trumpf. Lediglich der Eingang und das Auslaufen des Werkes sind zart artikuliert. Ansonsten wird die von Strauss hier erreichte Alterssublimierung in einen üppig leuchtenden Strahlklang gefasst.



Peter Köster
Fono Forum, January 2010

View PDF  



RéF
Pizzicato, December 2009

View PDF  





Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
4:51:23 PM, 18 April 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-212-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.