Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Johan van Veen
Toccata Magazine, January 2015

Die Deutsche Arien sind keine Fuhrwerke, die Händel komponierte, bevor er nach Italien reiste. Sie stammen aus der Mitte der 1720er Jahren, und ihre Texte wurden von Barthold Heinrich Brockes verfasst, dem Autor der berühmten ’Brockes-Passion’, die von Händel und anderen (u.a. Telemann) vertont wurde. Es sind geistliche Texte, aber nicht an einen bestimmten Sonntag des Kirchenjahres gebunden. Darin unterscheiden sie sich von Telemanns Kantaten aus dem Harmonischen Gottes-Dienst, trotz der vergleichbaren Besetzung für eine Singstimme, ein Melodieinstrument—wahrscheinlich die Geige—und B.c. Obwohl Brockes seine Texte in der Form von Kantaten veröffentliche, hat Händel nur einzelne Arien ausgesucht, und diese—mit einer Ausnahme—als Dacapo-Arien vertont. Dorothea Craxton hat eine sehr schöne und gelungene Interpretation vorgelegt. Selbstverständlich ist die Aussprache kein Problem, weil Deutsch ihre Muttersprache ist. Ich fand das Tempo dann und wann etwas zu langsam, aber sonst ist hier alles in Ordnung. Die Irnamentik ist genau richtig, vielleicht mit Ausnahme der etwas übertriebenen Kadenz im Dacapo von ’Süßer Blumen Ambraflocken’. Sie und Geiger Fredrik From bringen ausdrucksstarke Interpretationen, und diese Aufnahme muss als eine der besten dieser Arien betrachtet den rhytmischen Puls. Die CD wird erwietert vom Gloria, das vor einiger Zeit als eine Komposition von Händel anerkannt wurde. Dorothea Craxton hat keine Probleme mit den Koloraturen oder mit den manchmal grossen Sprüngen. Auch hier kann sie mit der Konkurrenz mithalten. Fazit: eine schöne CD und eine willkommene Erweiterung der Händel-Diskographie. © 2015 Toccata Magazine




Norbert Tischer
Pizzicato, March 2012

Für die ‘Neun deutsche Arien’ bediente sich Händel als Textvorlage der Gedichte aus ‘Irdisches Vergnügen in Gott’ von Barthold Heinrich Brockes. Das ‘Gloria’ entstand während Händels Italienaufenthalt und war lange verschollen. Erst 2011 wurde es wieder entdeckt. Die deutsche Sängerin Dorothea Craxton hat eine große Erfahrung im barocken Repertoire. Mit ihrem warm-leuchtenden Sopran singt sie die Arien stimmungsvoll und mit opernhafter Expressivität. Auch im ‘Gloria’ bestechen die Intensität des Gesangs und die Qualität der Stimmführung. © 2012 Pizzicato






Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
6:00:17 PM, 6 May 2015
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2015 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-212-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.