Classical Music Home

The World's Leading Classical Music Group

Email Password  
Not a subscriber yet?
Keyword Search
in
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Guy Engels
Pizzicato, April 2012

Es ist wohl purer Zufall, dass fast zeitgleich zwei Aufnahmen mit Brahms-Werken für Chor und Orchester auf den Markt kommen. Nach Philippe Herreweghe und seiner historisierenden Sicht (siehe Pizzicato März 2012) folgt nun Antoni Wit mit einer nicht minder packenden Einspielung. Auch er hat sich für die großen Vier— ‘Alt-Rhapsodie’, ‘Schicksalslied’, ‘Nänie’ und ‘Gesang der Parzen’—sowie das ‘Ave Maria’ und den ‘Begräbnisgesang’ entschieden.

Das einleitende, betörende ‘Ave Maria’ mit seinen zart-ätherischen Klängen weckt gleich hohe Erwartungen, die beileibe nicht enttäuscht werden. Chor und Orchester schaffen eine Atmosphäre von ergreifender Dramatik, lösen stellenweise geradezu emotionale Beben aus. Die satte Alt-Stimme von Ewa Wolak—mit einigen Abstrichen in der Höhe—trägt die ganze Tragik der Rhapsodie op. 53 geradezu in sich. Antoni Wit setzt ganz auf das Schicksalhafte der Musik, das sich in jeder Note, in jeder Phrasierung und Klangfarbe abzeichnet und nachdrücklich auch im abschließenden ‘Gesang der Parzen’ unterstrichen wird. © 2012 Pizzicato






Famous Composers Quick Link:
Bach | Beethoven | Chopin | Dowland | Handel | Haydn | Mozart | Glazunov | Schumann | R Strauss | Vivaldi
8:24:05 AM, 21 August 2014
All Naxos Historical, Naxos Classical Archives, Naxos Jazz, Folk and Rock Legends and Naxos Nostalgia titles are not available in the United States and some titles may not be available in Australia and Singapore because these countries have copyright laws that provide or may provide for terms of protection for sound recordings that differ from the rest of the world.
Copyright © 2014 Naxos Digital Services Ltd. All rights reserved.     Terms of Use     Privacy Policy
-212-
Classical Music Home
NOTICE: This site was unavailable for several hours on Saturday, June 25th 2011 due to some unexpected but essential maintenance work. We apologize for any inconvenience.