Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, August 2013

Shostakovichs Leningrader Symphonie verträgt Deutungen in so manche Richtung, ohne dass die Musik dadurch schwächer würde. Besonders der erste Satz kann, je nach Gewichtung orchestraler Abläufe, von einer Interpretation zur anderen ganz anders klingen.

Vasily Petrenko zum Beispiel verdängt den obsessiven Marschrhythmus etwas in der Hintergrund, widmet seine Aufmerksamkeit anderen Ereignissen und produziert am Ende einen unglaublich schrägen und zynisch-sarkastischen Ersten Satz, dem er ein dynamisch anfangs sehr reduziertes Poco Allegretto folgen lässt, das dann zu fast chaotisch anmutender Zirkusmusik ausartet und im letzten Teil mit einem erstaunlichen musikalischen Zittern böse Gedanken aufkommen lässt. Bitterer, erregender kann man das emotionale Spektrum dieser Musik wohl kaum darstellen. Und das Adagio steht dem in nichts nach. Auch hier werden mit furchterregenden Pianissimi, dunklen Verfärbungen, berückenden Melodien und der ‘Liveschaltung’ zum Kriegschauplatz atmosphärische Gegensätze von grösster Wirkung geschaffen.

Zwischen Todesstille und Klangwallung zeigt das Royal Philharmonic aus Liverpool auch im Finalsatz seine instrumentale Souveränität im bedingungslosen Umsetzen des Dirigats von Vasily Petrenko, dessen schon fast geniales Spannungsmanagement man nicht genügend unterstreichen kann. Von seiner zwingenden Gestaltungsautorität kommt das Erlebnishafte dieser fast achtzig Minuten lang intensiv packenden Aufnahme. © Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group