Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, November 2012

Ein dicker Teller Pasta und ein Glas mit einem schweren Rotwein: Bruno Weils ‘Italienische’ ist in den ersten drei Sätzen von kräftigem Format, was die Tontechnik mit einem fetten Klangbild noch unterstreicht. Der letzte Satz flitzt zwar ganz schön virtuos davon, aber immer noch robust und mit mehr Gewicht, als andere Dirigenten hineingelegt haben. Das macht aus dieser Mendelssohn- Interpretation etwas Besonderes, klanglich und farblich Reiches.

Auch Beethovens ‘Eroica’ kleidet Weil in einen kräftigen Klangmantel, dessen Transparenz jedoch sehr hoch bleibt und ihm erlaubt, alle möglichen Details zu beleuchten. Jedenfalls hat dieser Beethoven bei allem historischen Bewusstsein nichts mit den säuerlich-scharfen und fetzenden Interpretationen zu tun, die andere Orchester auf zeitgenössischem Instrumentarium erstellt haben. Ich hatte in letzter Zeit selten bei einem Werk so viele Aha-Reaktionen wie bei dieser ‘Eroica’ und kam mir vor wie ein Botaniker, der erregt mit dem Vergrößerungsglas von einer Blume zur anderen eilt. Weil hält bei aller Liebe zum Detail und zum Klangexperiment die ganze Architektur im Lot und die Musik im ständigen Fluss, dabei vorbildlich unterstützt von einem Orchester, dessen Balance und Homogenität bemerkenswert sind. © 2012 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group