About this Recording
NHB20452 - WILDE, O.: Marchen (ungekurzt) - Der gluckliche Prinz / Die Nachtigall und die Rose / Der treue Freund / Die romantische Rakete
German 

Die Märchen

Oscar Wilde hat seine märchenhaften Erzählungen in zwei Bänden veröffentlicht. Der erste erschien unter dem Titel „The Happy Prince and Other Tales“ (Der glückliche Prinz und andere Geschichten) 1888, der zweite unter dem Titel „A House of Pomegranates“ (Das Granatapfelhaus) 1891. Die hier aufgenommenen fünf Geschichten stammen alle aus dem ersten Band. Bemerkenswert ist, daß Wilde von „tales“ (Geschichten, Erzählungen) spricht, nicht von „fairy-tales“ oder „fairy stories“, was unserer Vorstellung von Märchen eher entspricht. Es kam ihm offensichtlich mehr auf die sprachliche Gestaltung und Komposition von Märchen-Elementen an als auf die Einhaltung einer überlieferten Form. Einflüsse anderer Märchenerzähler (besonders H.C. Andersens) sind nicht zu übersehen. Dennoch haben die Märchen Wildes einen eigenen Ton, etwas Spielerisches, in das auch ein wenig Ironie einfließt. Was er einmal über „The Nightingale and the Rose“ schrieb, gilt auch für seine anderen Märchen: er sei nicht von einer Idee ausgegangen, sondern von der Vorstellung einer Form, die er habe „schön…gestalten“ wollen. Dazu gehören vor allem eine gewählte Sprache, kostbare Bilder und Vergleiche. Daß Wilde bei diesem Bemühen nicht immer Maß halten konnte, wird heute wohl eher empfunden als zu seiner Zeit. Wie in fast allen Märchen fehlt auch bei Wilde die didaktische Tendenz nicht und eine Moral ist bei der jeweiligen Geschichte immer zu finden.


Close the window