Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Manuel Ribeiro
Pizzicato, January 2016

«Ich verstehe diese Oper als eine Hymne an den Menschen, als eine Hymne an die internationale Solidarität derer, die dem fürchterlichsten Übel auf der Welt, dem Faschismus, die Stirn geboten haben“, sagte Weinberg. In der schöpferischen Entwicklung und in der Thematisierung des Kampfes gegen den Faschismus stellt ‘The Passenger’ oder ‘Die Passagierin’ eine wichtige Stufe in Weinbergs Schaffen dar. Die Oper folgt der gleichnamigen Novelle der polnischen Schriftstellerin Zofia Posmysz, jedoch mit einer wesentlichen Erweiterung der Handlung, mit neuen Personen, neuen Motiven und Situationen. Erzählt wird die Geschichte der ehemaligen KZ-Aufseherin Lisa, die 15 Jahre nach Kriegsende auf einem Schiff zufällig der ehemaligen Gefangenen Martha begegnet. Sie werden beide mit ihrer schrecklichen Geschichte konfrontiert.

Weinbergs Musik aus den Jahren 1967/68 ist facettenreich und stark beeinflusst von lyrischer Folklore, Jazz-Rhythmen, Walzer und Melodien, die an Filmmusik inklusive.

Diese Produktion ist eine Aufzeichnung von den Bregenzer Festspielen 2010, wo die erste szenische Aufführung dieser Oper stattfand.

David Pountneys Regie ist düster, langsam, beängstigend und gleichzeitig spannend, mit einer charakteristischen Darstellung der Dualität der Geschichte.

Elena Kelessedis Sopranstimme ist perfekt auf die psychologische Spannung abgestimmt, und Michelle Breedts Mezzo passt ganz hervorragend dazu.

Dirigent Theodor Currentzis trägt mit seinem Orchester zu den dramatischen Effekten und den hoch emotionalen Momenten dieser tragischen Geschichte Weinbergs bei. © 2016 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group