Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Manuel Ribeiro
Pizzicato, July 2015

Dieser ‘Ballo in Maschera’ ist Herbert von Karajans letzte Produktion für die Salzburger Festspiele. Er hatte noch die Tonaufnahme gemacht, die bei DG herauskam, konnte aber die Aufführungen 1989 in Salzburg nicht mehr leiten, da er zuvor starb.

Sir Georg Solti ersetzte ihn am Pult und er dirigierte auch die Wiederaufnahme im folgenden Jahr, die vom Fernsehen aufgezeichnet wurde.

John Schlesingers Inszenierung ist konventionell und aussagekräftig zugleich. Schlesinger teilt Gustavos Hof in zwei. Auf der einen Seite gibt es die Dandys, auf der anderen das Militär. Die letztgenannte Gruppe ist frustriert, weil der König den Erstgenannten mehr Aufmerksamkeit widmet. Somit ist dies ein ‘Ballo in maschera’, der, wie Verdi es wollte, in Schweden spielt und das Leben am Hofe gut wiedergibt.

Domingo ist herausragend in der Rolle des Königs. Er hat Charisma und kann die Figur perfekt darstellen. Sein Gesang ist nuancenreich und beeindruckt vor allem in der Höhe, da, wo andere Tenöre schon Schwierigkeiten haben, den Part zu meistern. Joséphine Barstow hat eine etwas hohle Stimme, aber sie setzt sie gut ein, um die verängstigte Amelia zu spielen. Florence Quivar ist eine mehr sympathische als erschreckende Ulrica. Sumi Jo bleibt in ihren Auftritten recht kühl.

Soltis Leitung fehlt es etwas an Geschmeidigkeit, aber im Großen und Ganzen ist die Aufführung musikalisch auf gutem Niveau.© 2015 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group