Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Marcus Budwitius
Opera Lounge, October 2016

Wer die Wiederentdeckung Pepuschs ergänzen will, kann dies mit einer DVD-Wiederveröffentlichung der BBC-Produktion der Beggar’s Opera aus dem Jahr 1983 tun. Es sind allerdings Einschränkungen zu beachten: Es handelt sich dabei nicht um einen Bühnen-Mitschnitt, sondern um eine Studio-Verfilmung in historischem Ambiente und einer zwar aufwändigen, aber eher sparsamen Ausstattung, die die Kamera überwiegend zu Nahaufnahmen auf Oberkörper und Köpfe zwingt, um gemalte Hintergründe und Pappe nicht zu fokussieren. Atmosphärisch funktioniert das dehr gut, die technischen Möglichkeiten vor über 30 Jahren können nostalgischen Reiz entwickeln. Nicht alles ist handwerklich gut gelöst. Wenn Macheath am Ende begnadigt wird, scheint er dennoch am Galgen hingerichtet zu werden, die Szene ist so weit im Hintergrund, der letzte Schnitt so abrupt, daß das Ende bzw. die Absicht unklar bleibt. John Elliot Gardiner und die English Baroque Solists haben nur eine Nebenrolle, die musikalische Gestaltung ist lediglich begleitend im Hintergrund. Die gut besetzten singenden Schauspieler haben die Hauptrolle und begründen den Reiz der Verfilmung. Roger Daltrey ist als Sänger der Rockband The Who bekannt, als Macheath beweist er sich als Multitalent, weiterhin sind Stratford Johns als Peachum, Patricia Routledge als Miss Peachum und Carol Hall als Polly zu sehen. In den Nebenrollen findet sich ein international bekannter Schauspieler wie Bob Hoskins, der einen Bettler spielt. Die Verfilmung hat ihren Wert durch die Ernsthaftigkeit mit der die Akteure ihre Figuren darstellen. Und es gibt zum Glück Untertitel, manchen englischen Akzent verstehen wahrscheinlich nur Muttersprachler. © 2016 Opera Lounge





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group