Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Manuel Ribeiro
Pizzicato, July 2016

John Gay wollte eigentlich mit dieser englischsprachigen Oper seine Unzufriedenheit äußern, erstens gegen Händel, der mit seinen italienischen Opern einen Erfolg nach dem andern feierte, zweitens gegen Premierminister Robert Walpole, unter dessen korruptem politischen System die Unterschichten stark zu leiden hatten. Korruption und Kriminalität gehörten zum Alltag.

Kein Wunder, dass ‘The Beggar’s Opera’ mit der Musik von Johann Christoph Pepusch ab 1728 zu einem großen Publikumserfolg wurde.

Die Handlung spielt im Ganovenmilieu, mit Protagonisten, die für Geld alles tun würden, und John Gays Oper quillt über von Metaphern, Symbolen und Szenen, die auf reellen Vorlagen basieren. Musikalisch sind anstelle von Rezitativen und Opernarien volkstümliche, oft kurze Lieder zu hören. Resultat: ‘The Beggar’s Opera’ kommt dem Schauspiel mit Musik näher als der wahren Oper.

Diese Blu-ray präsentiert eine Aufnahme aus dem Jahre 1983, die vor allem versucht, den Witz, Ironie und die Raffinessen aus dem Stück wiederzugeben und mehr auf die Qualität der Darstellung als auf die des Gesangs setzt. So findet man der Hauptrolle des Gangsterbosses Macheath Roger Daltrey, der als Sänger der britischen Rockgruppe ‘The Who’ bekannt wurde. Schauspielerisch und physisch ist er für die Rolle des groben und schlauen Räubers wie geschaffen. Er gibt sich aber auch viel Mühe, gesanglich mit einer Portion englischer Theatereleganz den richtigen Stil zu vermitteln. Trotz seines exquisiten Londoner Akzents und seiner kräftigen Stimme, kann er jedoch mit im Operngesang ausgebildeten Kollegen nicht mithalten. In den Rollen des grausamen und schmuddeligen Ehepaars Peachum sind die gewählten Künstler schauspielerisch und gesangliche erste Wahl.

John Eliot Gardiner und seine ‘English Baroque Soloists’ sind hervorragend und die Tonaufnahme von 1983 entspricht nicht dem heutigen Standard. © 2016 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group