Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

 
Keyword Search
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Peter Steder
Der Reinbeker, June 2019

BERNSTEIN, Leonard: Leonard Bernstein at the Schleswig-Holstein Musik Festival (Documentary, 1988) (NTSC) 746608
BERNSTEIN, Leonard: Leonard Bernstein at the Schleswig-Holstein Musik Festival (Documentary, 1988) (Blu-ray, HD) 746704

Einmalige Einblicke hinter die Kulissen musikalisch-pädagogischen Geschehens bieten auch drei sensationelle Dokumentationen beim SHMF 2018 in Salzau (L.B. at Schleswig-Holstein Musik Festival, 3 DVDs, C Major-Unitel/Naxos). Die jeweils einstündigen Aufnahmen beleuchten Bernsteins legendäre Arbeit im Rahmen der Orchester-Akademie des seit 1986 jährlich stattfindenden Musikfestes: Von der Entstehung eines Projektorchesters über die Auftrittsvorbereitungen des jungen Ensembles (120 Musiker, ausgewählt aus über 1600 Bewerbern) bis hin zu einem Nachwuchsdirigenten-Wettbewerb. Bernstein entpuppt sich als ebenso empathischer wie (wenn es sein muss) schonungsloser Mentor. Auf unnachahmliche Weise studiert er Strawinskys »Le Sacre du Printemps« ein mit Erläuterungen zu Form und Gehalt des Werkes. In dieser Vorbereitungsphase werden die Akteure ständig von den Kameras beobachtet und nach Eindrücken und Erfahrungen gefragt. Das 1985 im Großen Vereinssaal Wien aufgenommen »Klavierkonzert in a-Moll« Robert Schumanns mit Justus Frantz und den Wiener Philharmonikern bildet einen höchst attraktiven Abschluss zu diesen im BernsteinJahr erschienenen Wiederentdeckungen. © 2019 Der Reinbeker




Helge Grünewald
Preis der deutschen Schallplattenkritik (German Record Critics’ Award), November 2018

BERNSTEIN, Leonard: Leonard Bernstein at the Schleswig-Holstein Musik Festival (Documentary, 1988) (NTSC) 746608
BERNSTEIN, Leonard: Leonard Bernstein at the Schleswig-Holstein Musik Festival (Documentary, 1988) (Blu-ray, HD) 746704

Diese Dokumentation ist ein singuläres Zeugnis für die Arbeit des außerordentlichen Dirigenten Leonard Bernstein. Zunächst bildet sich aus einer bunt zusammengesetzten Truppe von Musikern aus vielen Ländern ein Kollektiv (Teil I). Dann erlebt man, wie sich dieses bereits gut vorbereitete Ensemble unter Bernsteins inspirierender Leitung in ein veritables Orchester verwandelt und Strawinskys „Le sacre du printemps“ erarbeitet (Teil II). Bernstein probt höchst konzentriert, er versteht sich bestens mitzuteilen. In der Arbeit mit elf jungen Dirigenten/innen schließlich, die jeweils nur fünfzehn Minuten mit dem Orchester Werke von Beethoven bis Schostakowitsch probieren (Teil III), wird deutlich, dass es beim Dirigieren zwar auch um technische Fertigkeiten und die Idee einer Interpretation geht, mehr aber doch darum, zu verstehen, wie Musiker „ticken“, wie sie animiert werden können. © 2018 Preis der deutschen Schallplattenkritik (German Record Critics’ Award)







Naxos Records, a member of the Naxos Music Group