Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

 
Keyword Search
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, July 2020

Die einsätzige 5. Symphonie des amerikanischen Komponisten Christopher Rouse  (1949-2019) aus dem Jahre 2015 wurde durch Beethovens Fünfte inspiriert, sagt Rouse: « Das erste Stück klassischer Musik, an das ich mich erinnere—Peter und der Wolf zählt nicht—war Beethovens Fünfte Symphonie. Ich war sechs Jahre alt und hatte sehr viel frühen, damals neuen Rock’n’Roll gehört. Meine Mutter sagte: ‘Das ist schön, aber das könnte dir auch gefallen’. Es war eine Aufnahme der Beethoven-Symphonie, und ich erinnere mich, dass sich mir eine ganz neue Welt eröffnete. Ich beschloss Komponist zu werden. » Die Fünfte von Rouse durchstreift zunächst eine sehr turbulente musikalische Landschaft, danach bis zur Grenze des Hörbaren ruhige, aber auch verspieltere Passagen und endet wieder höchst turbulent. Es ist jedenfalls ein sehr charakteristisches und memorables neoromantisches Werk, das brillant und sehr atmosphärisch gespielt wird vom Nashville Symphony, einem der drei Orchester, die das Werk in Auftrag gegeben hatten.

Supplica ist eine Art Lamento, wobei sich der Komponist zu dessen genauer Bedeutung nicht äußern wollte: « Ich hoffe, dass es gehört wird, als eine intime sowohl als auch leidenschaftliche Kommunikation, die für jeden Zuhörer bedeuten soll, was er will, ohne weitere Führung durch mich. » Giancarlo Guerrero dirigiert das Stück sehr einfühlsam und lyrisch.

Das abschließende, Marin Alsop gewidmete Konzert für Orchester stellt zunächst kleinere virtuose und ruhige Passagen gegenüber, danach folgen ein längerer, reflektiver und ruhiger Teil und schließlich ein finales Allegro, das einem wilden, fast hysterischen Höhepunkt zustrebt. Auch dieses sehr charakteristische und spannende Werk ist in einer packenden Interpretation zu hören, die diese grandiose und empfehlenswerte CD beschließt. Die Naxos-Veröffentlichung ist als erste komplette Rouse-CD nach des Komponisten Tod im Jahre 2019 eine willkommene und hochkarätige Hommage an diesen wunderbaren Komponisten. © 2020 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group