Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, October 2015

Der 1957 geborene taiwanesische Komponist Gordon Shi-Wen Chin gehört nicht zu der Kategorie der asiatischen Komponisten, die die traditionelle Musik ihrer Länder in westliche Orchesterkontexte einbringen. Er schreibt eine radikal moderne Musik nach westlichen Mustern, er tut das allerdings nicht verkopft und intellektualistisch, sondern sucht dabei stets nach Drama und Emphase. Ein gutes Beispiel dafür ist sein Cellokonzert aus dem Jahre 2006, dessen eruptive Energie in dieser Aufnahme explosiv zum Ausdruck kommt. Mit den Sätzen Allegro, ‘Dreams tapped inside the mirror’ und ‘After great pain’ sind zum Teil wenigstens klare Sujets vorgegeben, für die die Interpreten keine besondere Suggestivkraft benötigen. Die Musik spricht hier aus sich selber heraus, unter sachkundigen Leitung von Wen-Sinn Yang und Shao-Chia Lü.

Die Sätze der Symphonie sind ebenfalls mit einem Titel versehen, ‘Plunder’, ‘Dark Night’, ‘Upsurge’, und thematisieren höchst dramatisch die Geschichte Taiwans und diese Dramatik findet sich selbst im langsamen Satz, der von heftigen Ausbrüchen gekennzeichnet ist. Das ‘Taiwan Philharmonic’ setzt diese Dramatik brillant um. © 2015 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group