Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Jan Brachmann
SWR2 Radio, March 2016

Die Suite für zwei Violinen und Klavier op. 71 ist eines der drei Originalwerke auf der CD mit Musik von Moritz Moszkowski. Bei den übrigen Stücken handelt es sich um Bearbeitungen, so auch bei den Fünf Spanischen Tänzen, die ursprünglich im Jahr 1879 für Klavier zu vier Händen geschrieben wurden. Émile Sauret hat sie für Violine und Klavier arrangiert. Nazrin Rashidova und Daniel Grimwood spielen mit allem nötigen Sinn für Pointen und für die Süße des flüchtigen Moments.

Manche dieser Spanischen Tänze aus der Zeit einer kosmopolitisch gesonnenen Belle Époque klingen jedoch schon wie nostalgische Wien-Miniaturen von Leopold Godowsky oder Fritz Kreisler aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, als diese Welt in Trümmern lag. So blitzt hinter dem Witz von Moszkowski oft genug das melancholische Wissen um die Vorbehaltlichkeit unseres Lebens hervor, etwa im zweiten Tanz.

Er könne wohl etwas Hübsches, aber nichts Großes schaffen, sagte Moritz Moszkowski einmal über sich. Und was die Unsterblichkeit anging, so unterschied er drei Arten: die kleine, die mittlere und die große zu je 20, 50 und 100 Jahren. Da jetzt, gut 90 Jahre nach seinem Tod, dieses Album voll Temperament und Sentiment mit der Geigerin Nazrin Rashidova und dem Pianisten Daniel Grimwood erschienen ist, muss Moszkowski ja schon—wenigstens—die mittlere Unsterblichkeit erreicht haben. © 2016 SWR2 Radio





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group