Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Peter Päffgen
Gitarre und Laute, November 2017

Zehn Konzerte für Gitarren und Orchester hat Federico Moreno Torroba komponiert … heißt es jedenfalls im Booklet zur ersten CD der Reihe „F.M.T: Guitar Concertos“, die hier bereits besprochen worden ist. Von Walter Aaron Clark und William Craig Krause, die auch für das Booklet der CDs verantwortlich zeichnen, liegt mittlerweile in ihrem gemeinsamen Buch über den Komponisten (Federico Moreno Torroba A Musical Life in Three Acts. New York u.a., 2013, ISBN 978-0-19-531370-3) ein Werkeverzeichnis vor, aus dem sich ergibt, dass noch eine dritte CD nötig sein wird, wenn wirklich das gesamte Repertoire für diese Besetzung präsentiert werden soll. Es fehlen nämlich noch „Romancillos“, „Fantasía Flamenca“, „Sonatina“ und „Imagen de Castilla“. Die „Tres Nocturnos“ für zwei Gitarren und Orchester und das „Concierto Ibérico“ für vier Gitarren und Orchester sind dabei noch nicht berücksichtigt.

Überhaupt … im Werkeverzeichnis sind nur neun Konzerte für Gitarre und Orchester aufgelistet, während im Werkeverzeichnis steht: „Torroba is best known to concert audiences, however, for his nearly one hundred works for the guitar, including solos, quartets and ten [sic!] concertos.“

Über Moreno Torroba und seine Konzerte für Gitarre und Orchester ist in der Besprechung der ersten CD schon genug gesagt worden. Wir haben es jetzt wieder mit den gleichen Interpreten zu tun – nur das Orchester ist ausgewechselt worden. Pepe Romero und Vicente Coves sind immer noch erstklassige Gitarristen, das Extremadura Symphony Orchester gefällt mir besser, als das Málaga Philharmonic Orchestra … aber beides sind professionelle Klangkörper, die dazu spanisch sind, was man hört!

Ich werde mich wieder bei Ihnen melden, wenn die noch ausstehende dritte CD erschienen und die Reihe vollständig ist. © 2017 Gitarre und Laute



ouverture - Das Klassik-Blog, June 2017

Federico Moreno Torroba (1891 bis 1982) war nicht nur als Schöpfer zahlreicher Zarzuelas, der spanischen Variante der Operette, von großer Bedeutung für die Geschichte der modernen spanischen Musik. Er engagierte sich zudem, um eine eigenständige, unverkennbar spanische Musik zu schaffen—und welches Instrument sollte dafür besser geeignet sein, als die Gitarre?

So komponierte er im Laufe der Jahre um die hundert Werke für Gitarre—von Solostücken über Quartette bis hin zu Konzerten, die teilweise weltberühmt geworden sind. Das wiederum liegt auch mit an den Interpreten, für die Torroba seine Musik erschaffen hat. Denn seine Werke wurden beispielsweise von Andrès Segovia gespielt, von Narciso Yepes und von den Romeros. Diese legendären Gitarristen machten etliche Stücke des Komponisten auch international bekannt.

Naxos hat nun eine Gesamteinspielung der Gitarrenkonzerte von Federico Moreno Torroba gestartet. Das Label konnte dafür Pepe Romero gewinnen, der mit gewohnter Präzision und gemeinsam mit seinem Schüler Vicente Coves sowie spanischen Orchestern unter Leitung von Manuel Coves musiziert. Es erklingen aber nicht nur Konzerte, sondern auch andere Musikstücke, die Torroba für die Gitarre geschrieben hat. Die beiden ersten CD dieser neuen Reihe jedenfalls sind sehr gelungen; auf die Fortsetzung darf man schon sehr gespannt sein. © 2017 ouverture - Das Klassik-Blog



Remy Franck
Pizzicato, April 2017

Kein Geringerer als Pepe Romero ist ausgezogen, die Gitarrenkonzerte des spanischen Komponisten Federico Moreno Torroba (1891–1982) aufzunehmen. Ihm zur Seite steht Vicente Coves. Bei Naxos ist jetzt die zweite CD der Edition erschienen, mit ‘Concierto de Castilla’, ‘Homenaje a la seguidilla’, ‘Tonada concertante’. Torrobas Musik ist typisch spanisch, farbig, oft sehr verhalten, und sie wird von Pepe Romero und seinem Schüler Coves wirkungsvoll gespielt. Die beiden werden vom ‘Extramadura Orchester’ unter Manuel Coves akkurat begleitet. © 2017 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group