Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

 
Keyword Search
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Remy Franck
Pizzicato, September 2020

Das 3. Violinkonzert, sowie die 2. Symphonie des katalanischen Komponisten Joan Manen (1883-1871) haben beide einen Bezug zu seiner Heimat, wie die Namen Iberico und Iberica zeigen. Über dem 1. Satz der Symphonie steht das Motto: « Mit meinen Füßen die Heimat berührend, mit meinen Augen auf den weiten Himmel gerichtet, fühle ich den kochenden Saft des fruchtbaren Landes, das mich geboren hat ». Dem entsprechend sind beide Werke geprägt von Einflüssen der traditionellen Musik. Naxos legt mit diesen Aufnahmen die Weltersteinspielung der beiden Stücke vor.

Ana Maria Valderrama gelingt eine leidenschaftliche und virtuose Interpretation des 1940 entstandenen Violinkonzerts. Ihr farbig schillerndes Spiel vereint sich mit dem exzellenten Symphonieorchester aus Barcelona zu einer attraktiven Aufnahme.

Nicht weniger hervorragend dirigiert der aus Singapore stammende Darrell Ang (er gewann sowohl den Dirigentenwettbewerb in Besançon als auch den Toscanini Wettbewerb) die Zweite Symphonie, die in den Jahren 1954-1958 komponiert wurde. Sie dauert 55 Minuten und ist ein richtig großes Werk, das trotz seiner spanischen Themen nicht folkloristisch ist. Es gibt im ersten Satz viel Konfliktuelles und viel Dramatik. Der zweite Satz ist ein quirliges Scherzo mit rustikalen Einschüben. Das Andante pesante wechselt zwischen pessimistischen, trüben Gedanken und hoffnungsvolleren Stimmungen. Es wird von Darrell Ang ungemein intensiv und ausdrucksstark gestaltet. Das virtuose Finale erlangt durch kraftvolles Blech und schwungvolle Geigenthemen Dramatik und Kraft. Und so endet diese postromantische Symphonie in voller Pracht. © 2020 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group