Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Salvatore Pichireddu
artistxite, October 2015

Wer seine Berührungsängste überwinden kann, findet in der zeitgenössischen Musik aus China eine immense Auswahl qualitativ hochwertiger, technisch anspruchsvoller und musikalisch ungemein spannender Entdeckungen. Jia Daqun ist einer der erfolgreichsten Komponisten Chinas. Trotz zahlreicher Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Kompositionswettbewerben ist er im Westen nahezu unbekannt. In seiner Musik verbindet Jia westliche (tonale und atonale) Strukturen mit Elementen der traditionellen chinesischen Musik. Die vier auf dem Album zusammengefassten Kammerwerke vermitteln einen guten Eindruck darüber, wie unterschiedlich die Verknüpfung von westlichen und chinesischen Komponenten, von Tradition und Moderne ausfallen kann. Während beim “Rondo” für Klarinette und Klavier und bei den “Three Images from Ink-Wash Painting” für Kammerensemble der chinesische Anteil lediglich in der Melodieführung und der Rhythmik erahnbar ist, enthalten die “Three Movements of Autumn” für neun chinesische Instrumente kaum Anteile westlicher Kunstmusik. Die “Intonation” ist schließlich eine gelungene Symbiose aus zeitgenössischer Musik und typisch chinesischen Klangfarben. So unterschiedlich die Werke, so bunt auch die Gruppe der beteiligten Musiker, die fast ausnahmslos aus dem Umfeld des renommierten Shanghai Symphony Orchestra und des ortsansässigen Konservatoriums stammen. Neben der Pianistin Jia Ran glänzt He Yemo an der Klarinette; die Dirigentin Zhang Jiemin hält bei den drei rhythmisch komplexen Ensemblewerken die Fäden sicher in der Hand. © 2015 artistxite





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group