Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...


Guy Engels
Pizzicato, March 2015

Als Vadym Kholodenko 2013 den Van-Cliburn-Wettbewerb gewann, war dies der Höhepunkt einer langen Reihe von wichtigen Preisen, die der Pianist seit seinem ersten öffentlichen Auftritt mit 13 Jahren errungen hatte. Zu Recht muss man sagen, nachdem man seine jüngste Einspielung für Delos gehört hat.

Vadym Kholodenko hat das Zeug zum musikalischen Gestalter, gepaart mit einer makellosen Fingerfertigkeit, die er ausschließlich in den Dienst der musikalischen Aussage stellt.

Nikolai Medtners ebenso stimmungsvolle wie komplexe 2. Sonate ‘Nachtwinde’ stellt Kholodenko viril und ausdrucksstark dar. Man spürt förmlich den zum Teil schauderhaften Hauch der Finsternis, die innere Unruhe, die sich im zweiten Satz einnistet. Der Pianist findet stets die pa ssende Balance zwischen verträumter Intimität und aufschäumender Leidenschaft.

Eine ganz andere Facette seines Könnens zeigt Kholodenko in den wundervollen Rachmaninov-Bearbeitungen, die er schlichtweg genüsslich ausmusiziert, ohne Schaustücke daraus zu machen. © 2015 Pizzicato





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group