Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

 
Keyword Search
 
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Pizzicato, December 2008

View PDF  


Ekkehard Pluta
STEREO, February 2008

Diese Pariser Produktion, die im Herbst 2000 Premiere hatte, ist eine „Zauberflöte“ für die ganze Familie, und das schmälert ihren künstlerischen Rang keineswegs. Sie ist darüber hinaus ein Opernvermächtnis des großen Theatermannes und Brecht- Schülers Benno Besson (1922- 2006). Der befreit das Stück von allem ideologischen Interpretationsballast und begegnet ihm mit jener zweiten Naivität, die Voraussetzung für Wahrnehmung und Erkenntnis ist. Bessons Inszenierung ist altersweise, voll Humor und milder Ironie, und sie bedient in der märchenhaft-bunten Ausstattung seines langjährigen Mitarbeiters Jean-Marc Stehle die kindliche Schaulust.

Auf der Bühne schart sich ein erstklassiges Ensemble junger Sänger um den reifen Matti Salminen, der als Sarastro längst eine Institution ist Piotr Beczala ist mit seinem schmelzreichen lyrischen Tenor ein Tamino aus dem Bilderbuch, Dorothea Röschmann mit jugendlich aufblühendem Sopran und emotionaler Tiefe eine ideale Pamina, Desiree Rancatore eine Königin mit blitzsauberen Koloraturen und darstellerischem Temperament Detlef Roth schließlich befreit den Papageno mit schlankem, kernigem Bariton und überaus natürlichem Spiel von tradierten Klischees und hat sich die ebenso hübsch aussehende wie singende Papagena von Gaele le Roi redlich verdient. Wie der Regisseur findet auch der Dirigent Ivan Fischer für diesen Mozart in jedem Moment das richtige Maß. Er lässt das Pariser Opernorchester ohne falsche Weihe musizieren, vermeidet aber auch nivellierende Sachlichkeit und erzielt einen drahtigen, sinnlichen und beschwingten Klang.





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group