Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Andreas Falentin
Concerti, February 2015

Aus dem Nichts tasten sich Klangfarben hervor, finden zusammen zu einem sich gleichmäßig eindrehenden Strudel, aus dem sich organisch die Stimme der Sopranistin Karen Vourc’h heraushebt mit klarem, leicht wächsern überglänztem Timbre. Quatre Instants, die Orchesterbearbeitung von vier Klavierliedern über das Wesen der Liebe, beeindruckt durch echt französische Clarté. In Terra Memoria gießt Saariaho geradezu verschwenderisch Klangfarben in ein flächiges, nicht sehr stark bewegtes Streichorchester, macht immer wieder Mikrostrukturen hörbar. In ihrer Suite nach dem eigenen, für Karita Mattila komponierten Monodram Emilie scheint das von Marko Letonja hervorragend geleitete Strasbourger Orchester die Seele der Protagonistin auszuleuchten, diese mit in die Tiefe gestaffelten Klängen vom melodischen Partikel bis hin zum Geräusch geradezu zu visualisieren. Klanglich hervorragend ausbalanciert. © 2015 Concerti





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group