Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

Email Password  
Not a subscriber yet?  
Keyword Search
 in   
 Classical Music Home > Naxos Album Reviews

Album Reviews



 
See latest reviews of other albums...

Heinz Braun
Klassik heute, November 2015

Der 1937 geborene Valentin Silvestrov (oder korrekter transliteriert: Valentyn Sylvestrov) zählt neben den fast gleichaltrigen Myroslav Skoryk und Yevhen Stankovych zu den international bekanntesten ukrainischen Komponisten seiner Generation. Er war u.a. Schüler des bedeutenden ukrainischen Sinfonikers Borys Ljatoshinsky am Kiewer Konservatorium. Das stilistische Spektrum seiner Werke reicht von frühen experimentellen, avantgardistischen Stücken bis hin zu neo-romantischen Kompositionen. Nach dem Zerfall der Sowjetunion entstanden vermehrt auch religiöse Chorwerke, von denen eine Auswahl auf der vorliegenden CD zu hören ist. Sylvestrovs geistliche Chormusik spiegelt in ihrer vergleichsweise harmonischen Einfachheit seine Liebe zur Tradition des russisch-orthodoxen Kirchengesangs.

Es ist offenkundig, dass das Konzept dieser Einspielung nicht darin lag, möglichst viel Kontrast zu bieten (dazu sind die Stücke atmosphärisch zu wenig abwechslungsreich); wer sich aber auf eine Stunde kontemplativer Musik von berückender Schönheit (wie überhaupt Sylvestrov sein Komponieren als Suche nach Schönheit versteht) einlassen möchte, kommt voll auf seine Kosten.

Aufnahmetechnisch ist diese Produktion schlichtweg sensationell und entfaltet eine selten so zu hörende vokale Klangpracht. Der fabelhafte lettische Rundfunkchor unter seinem langjährigen Leiter Sigvards Klava überzeugt mit lupenreiner Intonation und glockenhell timbrierten Chorsoli. Einfach schöne Musik—nicht mehr, aber auch nicht weniger. © 2015 Klassik heute





Naxos Records, a member of the Naxos Music Group