Classical Music Home

Welcome to Naxos Records

 
Keyword Search
 
Classical Music Home > FONTANE, T.: Unterm Birnbaum

FONTANE, T.: Unterm Birnbaum

    
      

 

Back Cover Image 
About this Recording

FONTANE, T.: Unterm Birnbaum



Disc 1

  Unterm Birnbaum
1.   Play with flash player Theodor Fontane: Unterm Birnbaum – Kriminalgeschichte. Erstes Kapitel 00:05:50
2.   Play with flash player Er wandte sich bei diesem Anruf und sah, dass seine Nachbarin 00:07:49
3.   Play with flash player Zweites Kapitel: Eine Woche war seit jenem Tage vergangen 00:06:07
4.   Play with flash player Solche Furcht beschlich ihn auch heute wieder, als er sie nach 00:05:00
5.   Play with flash player Drittes Kapitel: Als Hradscheck bis an den Schwellstein gekommen 00:08:01
6.   Play with flash player Du sagst Spottpreise, Ursel, ja. Was ist Spottpreis Auch Spottpreise 00:05:11
7.   Play with flash player Viertes Kapitel: Der Oktober ging auf die Neige. Trotzdem aber 00:06:09
8.   Play with flash player Frau Hradscheck reiste wirklich ab, um die geerbte Summe 00:08:18
9.   Play with flash player Funftes Kapitel: Es war Ende November, als an einem nasskalten 00:07:44
10.   Play with flash player Alle Wetter, sagte Kunicke, das ist stark. Ich habe doch auch 00:07:43
11.   Play with flash player Sechstes Kapitel: So ging es bis Mitternacht. Der schrag 00:06:44
12.   Play with flash player Siebentes Kapitel: Um vier Uhr stieg der Knecht die Stiege 00:04:28


Disc 2

  Unterm Birnbaum
1.   Play with flash player Achtes Kapitel: Der Wind hielt an, aber der Himmel klarte sich 00:04:31
2.   Play with flash player Sah man von der Fahrlichkeit der Situation ab, so war es eine 00:05:02
3.   Play with flash player Neuntes Kapitel: Der Tote fand sich nicht. Der Wagen aber, den 00:05:24
4.   Play with flash player Die Wirkung dieses Ecceliusschen Briefes war, dass das Kustriner 00:05:08
5.   Play with flash player Es war ersichtlich, dass aus dem eingeschuchterten Jungen 00:04:55
6.   Play with flash player Zehntes Kapitel: Die Verhaftung Hradschecks erfolgte zehn Tage 00:05:33
7.   Play with flash player Der muss ans Messer, sagte Geelhaar. Aber in Tschechin 00:05:50
8.   Play with flash player Keinen ordentlichen Schlaf also, fuhr Geelhaar fort. Nicht bei Tag 00:04:35
9.   Play with flash player Elftes Kapitel: Vierundzwanzig Stunden spater kam, und zwar 00:04:34
10.   Play with flash player Die Gerichtsdiener flusterten und steckten die Kopfe zusammen 00:05:38
11.   Play with flash player Zwolftes Kapitel: Eine Woche war vergangen, in der die Tschechiner 00:07:56
12.   Play with flash player Dreizehntes Kapitel: He mot et joa weeten, hatte die Jeschke gesagt 00:04:11
13.   Play with flash player Nicht allzu lange nach seiner Entlassung aus der Untersuchungshaft 00:05:03
14.   Play with flash player Anfangs, solange das Dachabdecken dauerte, hatte Hradscheck 00:06:00
15.   Play with flash player Auch Hradscheck erhob sich. Er hatte den Knebelknopf zu sich 00:04:36


Disc 3

  Unterm Birnbaum
1.   Play with flash player Vierzehntes Kapitel: Angstigungen und Argernisse wie die 00:08:26
2.   Play with flash player Und siehe da: Frau Hradscheck erholte sich wirklich, und zwar 00:06:44
3.   Play with flash player Funfzehntes Kapitel: Das war in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag 00:04:23
4.   Play with flash player Als sie so sprachen, bog die Spitze des Zuges auf den Kirchhof 00:05:07
5.   Play with flash player Sechzehntes Kapitel: Frau Hradscheck war nun unter der Erde. 00:03:39
6.   Play with flash player Es war Ende Oktober gewesen, dass Eccelius und Hradscheck 00:07:19
7.   Play with flash player Siebzehntes Kapitel: Als das Kreuz aufgerichtet stand, es war 00:05:17
8.   Play with flash player Es war Anfang Oktober, als Hradscheck wieder mal in Berlin 00:07:19
9.   Play with flash player Kunicke schuttelte sich und wollte von keinem anderen Namen 00:04:35
10.   Play with flash player Achtzehntes Kapitel: Hradscheck, sonst massig, hatte mit den 00:06:44
11.   Play with flash player Neunzehntes Kapitel: De Franzos is rutscht, hatte die Jeschke gesagt 00:06:14
12.   Play with flash player Und da habe denn, so fuhr Hradscheck fort, der Konig von Preussen 00:06:05
13.   Play with flash player Zwanzigstes Kapitel: Ede war fruh auf und bediente seine Kunden. 00:05:45
14.   Play with flash player Nur das Notigste wurde festgestellt. Dann verliess man das 00:05:19

Total Playing Time: 04:00:56






Author(s):
Fontane, Theodor

Reader(s):
Franke, Peter

Label: Naxos Hörbücher

Genre: Classic Fiction

Period: Romantic

Catalogue No: NHB30112

Barcode: 9783898161404

Release Date: 03/2004

For Germany and Europe:
Buy from www.jpc.de
For Germany:
Buy from NaxosDirekt.de
For U.S. and Canada:
Buy from arkivmusic.com
For Spain Only:
For U.S.:
Barnes & Nobles

 

Naxos Records, a member of the Naxos Music Group